Warn-Label für konventionelle Lebensmittel?

In was für einer verrückten Welt leben wir eigentlich? Sollten wir nicht statt Biolabel lieber ein Warnlabel für konventionelle Lebensmittel einführen? So was wie „Janagold, 50 mal gespritzt“ oder „Schnitzel vom narkosefrei kastrierten Ferkel“? Das wäre mal Verbraucherschutz. Alles was kein Label hat ist dann per Definition gesund und unter Berücksichtigung des Tierwohls produziert. So wie es sein sollte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s